Mitglied im Deutschen Musikrat
BACH & MOZART
Samstag, 22.02.2014, 19:30 Uhr, Konzerthalle
Konzerthalle »Carl Philipp Emanuel Bach«



Kammerorchester »Carl Philipp Emanuel Bach«
Dirigent: Hartmut Haenchen
Bach-Preisträger: Ditta Rohmann, Violoncello
Sebastian Küchler-Blessing, Orgel


Veranstalter:
Institut für Medizinische Diagnostik Oderland
Musikgesellschaft »Carl Philipp Emanuel Bach« Frankfurt (Oder) e.V.

Carl Philipp Emanuel Bach:
Streichersinfonie C-Dur Wq 182,3 / H 659
Allegro assai – Adagio - Allegretto

Konzert für Violoncello, Streicher und Basso continuo
A-Dur Wq 172 / H439

Allegro – Largo mesto - Allegro

Berliner Sinfonie F-Dur Wq 181 / H 656
Allegro – Andante – Allegro assai

Konzert für Orgel, Streicher und Basso continuo
Es-Dur Wq 35 / H 446

Allegro ma non troppo – Adagio sostenuto – Allegro assai

Wolfgang Amadeus Mozart:
Sinfonie g-Moll KV 550
Molto allegro – Andante – Menuetto – Allegretto – Allegro assai

KONZERT MIT ARD-PREISTRÄGER DANJULO ISHIZAKA, VIOLONCELLO
6. März 2014, 19.30 Uhr, Museum Viadrina Frankfurt (Oder),
C.-Ph.-E.-Bach-Straße 11



Solisten:
Sebastian Küchler-Blessing, Cembalo / Klavier
Danjulo Ishizaka, Violoncello


Veranstalter:
Wohnungsbaugenossenschaft Frankfurt (Oder) eG
Musikgesellschaft »Carl Philipp Emanuel Bach« Frankfurt (Oder) e.V.

Johann Sebastian Bach:
Gambensonate g-moll BWV 1029
Vivace - Adagio - Allegro

Max Reger:
Suite Nr. 1 G-Dur für Violoncello solo op. 131 c
Präludium - Vivace - Adagio - Fuge - Allegro

Carl Philipp Emanuel Bach:
Sonate g-moll für Violoncello und Cembalo Wq 88
Allegro moderato - Larghetto - Allegro assai

Johann Sebastian Bach:
Gambensonate D-Dur BWV 1028
Adagio - Allegro - Andante - Allegro

Frédéric Chopin:
Polonaise cis-moll op. 26, Nr. 1
24 Préludes op. 28 Nr. 15: Sostenuto

Felix Mendelssohn Bartholdy:
Sonate Duo für Violoncello und Klavier op. 45
Allegro vivace - Andante - Allegro assai

Neuerscheinung!


Kultur- und Musiktransfer im 18. Jahrhundert - Das Beispiel
C. P. E. Bach in musikalischer Vernetzung Polen - Deutschland - Frankreich

Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Konzepte der Musikgesellschaft C. Ph. E. Bach Frankfurt (Oder) e.V.
Sonderband 5

Hrsg. von Hans-Günter Ottenberg im Auftrag der Musikgesellschaft Carl Philipp Emanuel Bach Frankfurt (Oder) e.V.
Mit 53 Abbildungen und zahlreichen Notenbeispielen
1. Auflage 2011, ISBN 978-3-00-033163-3

Bericht über das Internationale Symposium vom 5. bis 8. März 2009 in Frankfurt (Oder) und Wroclaw

Erweiterung der Bachausstellung in der Konzerthalle

Mit 4 ausgewählten Zeichnungen von Karla Woisnitza (geb. 1952) zu den sechs Sinfonien für Streicher und Basso continuo Wq 182/-6 (Hamburg 1773) von Carl Philipp Emanuel Bach wurde die ständige Bachaustellung erweitert. Die Arbeiten der Künstlerin sind im Kammermusiksaal der Konzerthalle präsentiert.

Die Zeichnungen entstanden aufgrund eines Werkvertrages mit dem Zentrum für künstlerische Werkstätten und dem Musikkabinett Frankfurt (Oder) von Juli 1988 bis Februar 1989. Anlass waren die Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Festtage zur 200. Wiederkehr des Todestages des Komponisten in der Oderstadt.

Hörend und lesend näherte sich Karla Woisnitza der Musik und Biographie des zweiten Bach-Sohnes, wie die Künstlerin selbst bekannte. "Sowohl das freie, spontane, ungezwungene und losgelöste Arbeiten nach und bei Musik und im Sinne nahe der künstlerischen Haltung des Komponisten, als auch Papierformat und seine unkonventionelle Bearbeitungsweise waren damals eine Herausforderung sowohl für die Künstlerin als auch für Auftraggeber und Rezipienten." (nach K. Woisnitza)

Karla Woisnitza wurde 1952 in Rüdersdorf bei Berlin geboren. Sie studierte an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. 1994 erhielt sie den Käthe Kollwitz-Preis der Akademie der Künste Berlin. Seit 1980 lebt und arbeitet die Künstlerin in Berlin. Etliche ihrer vielseitigen Werkreihen beziehen sich auf Musikthemen.


Impressionen zur Sinfonie C-Dur, Wq 182/3
Technik: Kohle/Tusche, 1988
Blattgröße 104 x 78



Seltenheit!

Erstausgabe des zweiten Teils der Sammlung in Typen-
druck. Vom Komponisten »Ihro Königlichen Hoheit der
Prinzessin Amalia von Preussen unterthänigst zugeeignet
und verfertiget«.

Wir danken der Sparkasse Oder-Spree für den Erwerb
dieses einmaligen Drucks, der die ständige Bachausstel-
lung in der Konzerthalle C. Ph. E. Bach bereichert.


C. Ph. E. Bach: Titelblatt des Notendrucks »Fortsetzung
von Sechs Sonaten fürs Clavier«. Berlin, G. L. Winter 1761.